Hilfen für psychisch  kranke Menschen
Hilfen für psychisch                        kranke Menschen

Krisentelefon

0800-220 330 0

Für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige im Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Bad Dürkheim sowie den Städten Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer und Neustadt an der Weinstraße.

Veranstaltungen / Termine / Tagungen / Konzerte / Fortbildungen

Informationsveranstaltung zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Interesse an Möglichkeiten für den „Fall der Fälle“ vorzusorgen wächst kontinuierlich.

Aus diesem Grund veranstaltet die Betreuungsbehörde der Stadtverwaltung Frankenthal in Kooperation mit dem AWO Betreuungsverein Frankenthal e.V. und der Stadtklinik Frankenthal eine Informationsveranstaltung mit dem Schwerpunkt „Die Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht im klinischen Alltag“

 

Wann: Donnerstag, den 16.11.2017  von 14.00 – 16.00 Uhr

Wo: Dathenushaus in Frankenthal.

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten – Bürger und Bürgerinnen aber auch an diejenigen, die in ihrem beruflichen Handeln Berührungspunkte mit diesem Thema haben.

 

Weitere Informationen:

Stadtverwaltung Frankenthal (Pfalz)

Bereich Familie,Jugend und Soziales

Betreuungsbehörde

Frau Katja Gertje

Rathausplatz 2 – 7

67227 Frankenthal (Pfalz)

Tel: 06233 89-369

Fax: 06233 89-551

E-Mail: katja.gertje@frankenthal.de

Filmvortrag Bündnis für seelische Gesundheit in Frankenthal

FT Filmprojekt.pdf
PDF-Dokument [430.9 KB]

Vortrag  "Hilfe zur Selbsthilfe, mit Psychiatrieerfahrung ein gelingendes Leben führen"

Am 29.September 2017 wird Frau Dr. Petra Hanke als Psychiatrieerfahrene einen Abend gestalten unter dem Titel:  "Hilfe zur Selbsthilfe, mit Psychiatrieerfahrung ein gelingendes Leben führen"

Petra Hanke, Biologin, Mutter und Windhorsemitarbeiterin, berichtet von ihrem Weg in die Krise und ihrer Erfahrung, dass nicht das Leben veränderbar ist, jedoch die eigene Einstellung dazu.                        Anschließend Gespräch und Diskussion möglich

Wann: 29.09.2017  18:00 Uhr

Wo:     Hartmannstraße 47,  67063 Ludwigshafen

Sommerfest Masurenhof am 05. August 2017

Die Veranstaltung findet am ersten Samstag im August auf dem weitläufigen Gartengelände des Masurenhof-Haupthauses in Tiefenthal statt, ergänzt durch ein Spielfest für Kinder, dieses Jahr unter dem Motto "Zauberhafte Hexereien". Neben Speisen und Getränken sind ansonsten z.B. ein Basar, ein Informationsstand und zwei Musikgruppen im Programm vorgesehen.

Sommerfest "ZOAR-Wohnen am Ebertpark" am Sonntag den 20. August ab 14 Uhr

Vortrag: "Medikamentöse und andere Therapieformen in der Psychiatrie" am 04.11.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 04.11.16 findet um 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Arbeitsgemeinschaft für Psychisch Kranke Ludwigshafen e.V. (APSK), Hartmannstr. 47 ein Vortrag zum Thema

"Medikamentöse und andere Therapieformen in der Psychiatrie" statt. Den Vortrag hält Dr. Jörg Breitmaier, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Krankenhaus Zum Guten Hirten. Im Anhang finden Sie den Flyer der APSK mit dem Vortragshinweis, den Sie gerne an Interessierte weiterleiten können.

Vortrag APSK 04.11.2016.pdf
PDF-Dokument [415.8 KB]

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 05.10.2016 findet wieder das alljährliche Psychiatriesymposium in Frankenthal statt. Im Anhang finden Sie die Einladung und das Programm.                                                                                                                                                                     Bezüglich Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an die Stadtklinik Frankenthal.

Flyer_Symposium_2016_final.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Gruppe für Angehörige, Betroffene und Interessierte

Jeweils der 1. und 3. Mittwoch im Monat Selbsthilfegruppe Psychiatriebetroffener „Die Überflieger“.

 

Sie sind nicht allein!

Das spüren wir, wenn wir uns in der Selbsthilfegruppe treffen. Im Gegensatz zu dem großen Unverständnis, auf das man sonst oft stößt, bedarf es in unserer Gruppe oft kaum der Worte. Wir wissen, was Sache ist. Deshalb können wir einander unterstützen und aufbauen.

Gerne würden wir auch Sie in unserer Mitte sehen.

Wir würden uns über einen Besuch sehr freuen und vielleicht machen Sie dann sogar eine Gewohnheit daraus!

  • Zusammentreffen und Aussprache in netter Atmosphäre mit Menschen, die das gleiche Schicksal teilen. 
  • Vom Wissen anderer lernen, um mit den eigenen Problemen besser fertig zu werden. 
  • Ohne Angst vor Kritik über Sorgen reden. 
  • Fachliche Informationen in zeitlichen Abständen 

In Zusammenarbeit mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst.

 

Die Selbsthilfegruppe „Die Überflieger“ ist eine Gruppe für psychiatrieerfahrene Frauen und Männer aller Altersgruppen, die sich in einer persönlich schwierigen Situation befinden und gemeinsam mit anderen Betroffenen ihre Erfahrungen austauschen und aktiv Wege der Veränderung suchen möchten.

Verschwiegenheit nach Außen und Diskretion sind selbstverständlich!

 

Treffen:    1. und 3. Mittwoch im Monat von 16.00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort:           Gruppenraum des IBF, Kutschergasse 6 in Speyer

ACHTUNG: Zugang über den Hofzugang „Große Sämergasse“

Kosten:      keine

Parken:     Königsplatz (1€/Stunde), Kaufhof Parkhaus in der Heydenreichstraße

Kontakt:    Roland Schmidt                0621/5909-224  

                  Dennis Tamke                   0621/5909-280

                  Marianne Kessler-Stramm 0621/5909-219

Start am 02.10.2012 danach jeweils der 1. Dienstag im Monat

Gesprächskreis für pflegende Angehörige

 

„Und wer kümmert sich um mich…….?“

 

 

Die Pflege und Betreuung von Angehörigen fordert viel körperliche und geistige Energie. Ein Gespräch mit anderen Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, lässt manches leichter erscheinen.

Neue Kraft schöpfen

Die Gruppe bietet einen Rahmen, in dem Sie über Ihre Bedürfnisse und Ängste sprechen, in der Gemeinschaft Lösungsstrategien entwickeln können.

Heraus aus dem Alltag

Es tut gut, einmal Abstand zum Familienalltag gewinnen zu können, der täglichen Routine zu entkommen, neue Kontakte zu knüpfen, gemeinsam Freude und Sorgen zu teilen. Erreichen Sie einen achtsamen Umgang mit der eigenen Kraft und das Erschließen persönlicher Freiräume. 

Themenschwerpunkte

Ziel der Abende ist es, Sie als Angehörige in Ihrem Engagement zu unterstützen. Das Gespräch in der Gruppe wirkt insofern bereichernd, dass sich dort die Möglichkeit des Austauschs für Menschen bietet, die teilweise schon sehr viel Erfahrung mit der Pflege von Angehörigen gesammelt haben.

Aufgabe der Moderatorin ist es, herauszufinden, was Sie bewegt und danach ein Programm für sechs Abende zusammenstellen.

Die Veranstaltungsreihen beginnen im Oktober und laufen jeweils über 6 Abende. Es ist möglich, auch nach Beginn einzusteigen oder auch nur an einzelnen Abenden teilzunehmen. Alle Interessenten werden jeweils schriftlich eingeladen und über das aktuelle Thema informiert. So können Sie bei Interesse auch unverbindlich in den Verteiler aufgenommen werden.

Trauen Sie sich!

Die Teilnahme ist kostenlos! Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Termine:

Immer der 1. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr, Kirchenstraße 16, Schifferstadt

in den Räumen der Ökumenischen Sozialstation Schifferstadt.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Claudia Schoeneberger (Dipl. Sozialpädagogin FH)  Desiree Urban(Pflegeberaterin)

Telefon 06235 / 4587565                                           Telefon 06235 / 4587566

                                           Fax: 06235 / 4587567

                             e-mail:beko@sozialstation-schifferstadt.de 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HilfenfuerpsychischKranke.de